Gouverneur der Präfektur Niigata steht hinter NGT48

Der Gouverneur der Präfektur Niigata, Hanazumi Hideyo, hielt am 16. Januar 2019 eine Pressekonferenz ab.

Hanazumi Hideyo hofft, dass der Vorfall mit NGT48 Mitglied Yamaguchi Maho der in Niigata ansässigen lokalen Idol-Gruppe so schnell wie möglich aufgeklärt wird und sich die Situation der Gruppe wieder normalisiert. Andererseits erwägt er nicht, NGT48 aus der speziellen Rolle als Unterstützer des Nationalen Kulturfestivals der Präfektur und des Nationalen Behindertenkunst- und Kulturfestivals zu streichen.

Hanazumi Hideyo sagte auch, dass er NGT48 als eines der wichtigsten Pluspunkte des Niigata-Tourismus betrachtete, und hofft, dass die Gruppe das negative Image so schnell wie möglich loswerden kann. Er will auch das interne Ermittlungsverfahren der Gruppe durch den externen Beirat beobachten.

Während Hanazumi Hideyo gefragt wurde, ob der Skandal um NGT48 den Ruf der Präfektur Niigata beeinträchtigt, gab er zu, dass er es nicht weiß, aber er sagte, dass es die Tatsache ist, dass die Idol-Gruppe dadurch bekannt wurde.